3 Minuten Portrait, Armando

Armando mit seinem Wildschwein

Armando mit seinem Wildschwein

Armando, Weinbauer in der Toskana, mit einem 3 Monate alten Wildschwein dessen Mutter von Jägern getötet wurde. Nun zieht Armando das Wildschwein groß um es später wieder in die freie Wildbahn zu entlassen.
Fotografiert am 13. Juni 2011 um 17:36, Villa Trasqua, Toskana, Italien

2 Kommentare
  1. othmar
    othmar sagte:

    Sory aber das wird nicht gehen . das schwein kann nicht mehr ausgewildert werden. schade aber es ist leider so.es hat sich zu sehr an die menschen gewöhnt.ich hatte selber ein schweinderl 6 jahre lang darum kenne ich mich aus. gruss othmar!

  2. admin
    admin sagte:

    Danke Othmar, das habe ich mir auch gedacht als ich gesehen habe wie lieb die Sau zu den Menschen war. Aber im schlimmsten Fall gibts einfach Schweinsbraten. ;-))

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.