Mike Galeli, Schauspieler, Tänzer und Unternehmer

Alltag eines Berufsfotografen, 2. Teil

So, irgendwie ist es ja ziemlich spannend. Da postest du dir die Finger wund mit den ganzen schönen Dingen, die ein Fotograf so erleben darf und dann ist genau die Story Alltag eines Berufsfotografen der Renner in der Klickstatistik.

Ok, also lege ich Teil 2 nach: Portraitfotografie, vielfach das, womit die meisten Leute Berufsfotografie assoziieren.
Für mich eine der schönsten und fordernsten Aufgaben eines Fotografen. Gilt es doch Menschen, die meistens Kameras weniger gewöhnt sind, so rüber zu bringen, dass sie zumindest die Bilder nicht gleich ins digitale oder analoge Nirvana schicken. Gleich 2 spannende Serien konnte ich zu diesem Thema in den letzten Tagen umsetzen.

Die erste Serie, zugegeben von einem Mann, der es gewöhnt ist vor der Kamera zu posieren, Mike Galeli. Er, kommender ORF  Dancing Star Teilnehmer, Schauspieler mit Superstar Status in der Türkei, Unternehmer und Ex Model ,  lies sich bei mir in unserem neuen Bregenzer Fotostudio kurz vor dessen Fertigstellung portraitieren.

Mike Galeli, Schauspieler, Tänzer und Unternehmer

Mike Galeli, Schauspieler, Tänzer und Unternehmer

Natürlich sind Bilder für diesen Einsatzzweck klaren Anforderungen unterworfen. Trotzdem ist es gerade bei so erfahrenen Leuten immer eine Herausforderung,   unter deren professionelle Oberfläche zu blicken. Ob es mir gelungen ist, lasse ich sie selbst beurteilen, einen Auszug aus dem Shooting  finden Sie hier auf unserer SFH Seite

Das zweite Portraitshooting fand dann letztes Wochenende statt. Nicht in unserem Studio sondern in einer ebenfalls ganz besonderen Location. Für ein Geschenk zum Geburtstag lies uns ein deutscher Unternehmer extra nach Mallorca einfliegen.

Private Shooting in Mallorca

Privates Fotoshooting in Mallorca

Aufgabe: ein Portraitshooting für seine Freundin als Geschenk zu ihrem runden Geburtstag mit allem Drum und Dran. Das hat -hoffe ich- beiden Seiten riesig Spaß gemacht, ich hätte das auch gerne auf mehrere Tage ausgedehnt. War aber leider nicht drinnen, also ging es nach 3 Tagen Frühling und Sonne, Strand und Arbeit und ein wenig Golfspiel wieder retour. Bilder gibts diesmal nur eines, ein freigegebens Making of. Der Rest ist ausschließlich für den privaten Einsatz meines Auftraggebers und seiner schönen Freundin…

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.