Beiträge

Kambodscha, vom Leben am Land, Teil II

Teil 2 der Bilder vom Leben am Land rund um Siem Reap. Die scheinbare Idylle trügt, das Leben am Land ist einfach und entbehrungsreich . Bei hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit ist die Arbeit im Reisfeld  hart und schlecht bezahlt. Transporte werden vielfach noch mit Holzkarren erledigt. Interessant ist die ausgeprägte Zusammenarbeit, unentgeltliche Nachbarschaftshilfe ist hier völlig normal . So können diese Menschen dann doch auch mit wenig Geld leben.
Wir hatten auch das besondere Glück eine Schule besuchen zu dürfen. Es gibt zwar Schulpflicht doch zahlreiche Hürden halten leider Kinder immer wieder davon ab, die Schule besuchen zu können. Ein Beispiel dazu:  die Schuluniform, die ja eigentlich dazu da ist Diskriminierung zu verhindern. Nicht jede Familie kann sich diese allerdings  leisten, so passiert es leider immer wieder, dass Kinder deswegen nicht in die Schule können.

Spannend der Besuch von West Barray, ein Ausflugsziel der Khmer. Das gigantische Staubecken dürfte um 1000 nach Christus erbaut worden sein und diente und dient noch immer zur Bewässerung der umliegenden landwirtschaftlichen Flächen. Bei diesem 2×8 Km (!) riesigen künstlichen  See fanden wir kleine Essenstände mit Hängematten im Schatten, bei denen zahlreiche lokale Leckereien probiert werden können. Siehe auch das Bild mit den gegrillten Grillen. Ausländer sind hier allerdings selten zu Gast, die Hygiene vor Ort ist doch etwas unter unserem Standard.

Siem Reap, countryside, vom Leben am Land, Teil I

Ermutigt durch unseren Guide What Saw, der uns bereits bei den Tempelanlagen von Angkor Wat spannende Einblicke in das Leben von Kambodscha geben konnte, unternahmen wir eine Tagestour in die ländlichen Regionen von Siem Reap. Wir bekamen für unsere europäischen Vorstellungen unglaubliche Eindrücke vom Leben am Land. Hier Teil 1 der Bilder, der 2. Teil über Wasserbüffel und Reisbauern folgt…

Mekong River Sunset, Thakhek Laos

Sonnenuntergang am Mekong River, Thakhek, Laos

Streetfashion, Chinatown, Bangkok

4 Minuten an einer Strassenkreuzung in Chinatown, Bangkok

Buchloe – Bregenz, train perspectives

Bilder,  aufgenommen am 13. 12. 2012, am Weg von Buchloe nach Bregenz. 

Kamera:  Olympus OM-D, 20mm 1:7

Mag. Michael Haller, Hypo Landesbank Vorarlberg

3 Minuten Portrait, Mag. Michel Haller

Mag. Michael Haller, Hypo Landesbank Vorarlberg

Mag. Michel Haller während eines Businessportrait Shootings für die Hypo Landesbank Vorarlberg am 05. Juni 2012. An diesem Tag fotografierten wir mehrere Serien des neuen Vorstandsmitglieds, zuständig für die Bereiche Risiko- und Kreditmanagement, Recht, Revision, Fondsservice und Wertpapiersettlement.
Diese Aufnahme entstand spontan, während einer Pause beim Umbau des Lichts und des Sets im Gebäude der Hypobank.

Bregenz bei Nacht, Fotografie Reinhard Fasching

Bregenz bei Nacht

Bregenz bei Nacht, Fotografie Reinhard Fasching

Wohnhäuser in Bregenz, bei Nacht fotografiert

Golfbilder für Golfclubs, Bodensee Weisensberg

Ein neues Golfhotel mit 140qm Fotografie….

Als digital arbeitender Werbefotograf bekomme ich nach Abschluss unserer Arbeit meistens nur ein Belegexemplar meiner Arbeit zu Gesicht, die meisten Ergebnisse verlassen unser Haus per Datenleitung. Umso größer ist natürlich die Freude und der Stolz wenn dann die eigenen Bilder auch einmal in richtig großer, gedruckter Form  sichtbar werden.

Golfbilder für Golfclubs,  Bodensee Weisensberg

Golfplatz Bodensee Weissensberg

Weiterlesen

Winter am Golfplatz Weissensberg

08. Februar 2012, -9 Grad, allerdings gefühlte -20 in den Fingerspitzen. Trotzdem und weils so schön war ein Panoramafoto vom Loch 11 und 12. Einfach Winter!

Weissensberg, Loch 11 und 12, Feb. 2012

Für eine große Bildansicht auf das Bild klicken!

Udo Rabensteiner, fotografiert von Reinhard Fasching

zeit-zeugen, Fotografie seit 1945, im Künstlerhaus in Wien

Morgen, am 14. Dezember 2011 wird im Künstlerhaus in Wien die Ausstellung „zeit-zeugen, Fotografie in Österreich“ seit 1945 eröffnet. Dabei werden von 120 Fotografen etwa 300 Exponate zu sehen sein.
Stars wie Ernst Haas, Erich Lessing, Franz Hubmann sind die bekanntesten Vertreter des jeweiligen Jahrzehnts. Die sechziger- und Siebzigerjahre mit den Wiener Künstlern, den Aktionisten, bis zur Gegenwart mit sehr viel jungem Blut und Ideen.
Mit dabei auch dieses Bild, dass ich im Rahmen der „3 Minuten Portraits“  vom Vorarlberger Bildhauer Udo Rabensteiner fotografiert habe.
Die Vernisage findet um 19.00h im Künstlerhaus in Wien statt und ist öffentlich zugänglich.

Weitere Infos auf Facebook

Udo Rabensteiner, fotografiert von Reinhard Fasching

Udo Rabensteiner, 3 Minuten Portrait von Reinhard Fasching

Portfolio Einträge